Der Skilift ist aufgrund der Witterungsbedingungen leider außer Betrieb.

Brunnenfest an der Skihütte

Brunnenfest Reinerzau 2017
Der neue Reinerzauer Brunnen mit (v.l.): Gerold Wein, Heinz Schillinger, Hannelore Schweizer, Tom Schufen, Erwin Schweizer und Finn Schweizer

Am Freitag, den 21.07.2017 gab es in Reinerzau ein kurzfristig organisiertes Brunnenfest. Es gab einen besonderen Anlaß für das Fest: in ehrenamtlicher Arbeit wurde ein neuer Brunnen an der Wassertretanlage bei der Ski- und Sporthütte erstellt.

Nachdem der alte hölzerne Brunnentrog morsch geworden war, hatte sich Erwin Schweizer bereit erklärt, einen Findling aus dem Wald zu holen und daraus einen Sandsteintrog zu fertigen.

Erwin Schweizer und sein Schulkamerad Heinz Schillinger, beide inzwischen 81 Jahre alt, holten zwei Findlinge aus dem Wald. In mühsamer Arbeit entstand dann der gehauene Sandsteintrog.

Dieser wurde von Erwin Schweizer und seinen Enkeln Tom Schufen und Finn Schweizer sowie mit Kran-Unterstützung von Jürgen Stehle von der Firma Klumpp aus Schweizers Garten an die Skihütte gebracht, dort auf einen Sockel gesetzt, mit einer Sandsteinsäule versehen und gleich fachgerecht angeschlossen.

So entstand das neue Meisterwerk, das nun den Bereich der Ski- und Sporthütte ziert und in Reinerzau für viel Freude sorgt!

Rund 50 Reinerzauer waren gekommen, um den Brunnen zu besichtigen und zusammen zu feiern. Ortsvorsteher Gerold Wein hielt eine kleine Ansprache und bedankte sich bei Erwin Schweizer und seinen Helfern. Er dankte auch den freiwilligen Helfern, die die Wassertretanlage und die Außenanlagen der Ski- und Sporthütte in Zusammenarbeit mit dem Bauhof pflegen.

Das gemütliche Beisammensein fand allerdings in der Ski- und Sporthütte statt, da der Wassernachschub für den Brunnen in großen Mengen von oben kam! Winfried Schumacher hatte mit seinem Team schon Steaks, Würste und Kartoffelsalat vorbereitet.

Zurück